Catch Wrestling

CATCH WRESTLING

Wie überall in der Welt hat die Weiterentwicklung auch vor der Kampfsportszene kein Halt gemacht. Die Klassiker wie Boxen, Karate, KungFu, Judo und viele andere geraten immer mehr in Vergessenheit, da der Sport - und Fitnessfaktor immer gewichtiger wird. Der Faktor Kampf wurde über die Jahrzehnte durch eine Art Disziplinierung verdrängt. Doch seit einigen Jahren erlebt die Kampfsportszene einen Wechsel, der mit Einzug des "MMA (Mixed Material Arts)" oder "Freefight (Freier Kampf)" immer mehr Anhänger findet. Die Wurzeln dieser Kampfsportarten liegen im asiatischen Bereich und werden aus vielen verschiedenen Stilen wie (Jiu-Jitsu, Thaiboxen, Ringen) zusammengefügt. Die Bewegungsakademie Gelnhausen unter der Führung von Claus Kowalik und dem Trainer Kristijan Simeunovic dreht die Zeit noch um einiges weiter und holt die Ära, in der Kämpfe noch nicht dem Sport dienten, sondern dem reinen Überleben zurück. Willkommen in der vergessenen Kunst des "SUBMISSION CATCH WRESTLINGS" GSG "German Submission Groundfighting" Viele populäre MMA-Kämpfer sind bereits eifrige Schüler des Submission Catch Wrestling Stils.

Das Submission Catch Wrestling bedient sich unorthodoxer Techniken, die man nicht erwartet und die in ihrer korrekten Ausführung den Gegner in eine absolut aussichtslose Situation bringt. Die Verletzungen die dabei entsehen können, sind in der Kampfsportszene regelrecht gefürchtet. Weltweit gibt es nur noch einen kleinen Kreis von Trainern, die diese Techniken unterrichten. Einige der Techniken wurden von Grössen wie Frank Gotch und Lou Thesz in die Welt hinaus getragen und gingen leider verloren.

In der Bewegungsakademie Gelnhausen wird Ihnen unter der Leitung von Kristijan Simeunovic die Möglichkeit gegeben diesen Stil für sich zu entdecken. Kristijan Simeunovic bereist seit 18 Jahren sämtliche Kontinente und lernt bei verschiedenen Kampfsportgrössen ( Gene Le Bell, Gokor Chivichyan, Erik Paulson,Kriss Latskevich) um Ihnen die längst verloren geglaubten Submission-Techniken wieder zu bringen. Er ist Mitglied der ISWA (International Submission Wrestling Alliance) und der einzige Vertreter in Deutschland. Stile wie : Russian Sambo , BJJ , Grappling , Catch Wrestling und Submission Fighting gehören zu seinem Programm.

In Zeiten, wo das Niveau des Trainings allerorts steigt und Leistungen sich immer mehr angleichen, kann es kampfentscheident sein mit frischen oder unbekannten Techniken aufzuwarten. Die Entwicklung dieses flexiblen Kapfsports ist noch lange nicht abgeschlossen. Eine vielseitige Disziplin wie das GSG (German Submission Groundfighting) wird in den kommenden Jahren seinen Platz in den Kampfsportsystemen finden.

Quelle: www.gs-groundfighting.de
OBEN